neuseeland.sodala.net
Reisebericht Neuseeland Reiseblog
Suche:


Diese Homepage bewerten

Kommentar schreiben...


Wahl des Verkehrsmittels, Busreise, Rent a car or buy a car?
Reisetage Titelverzeichnis
März 2013
| 23 | 15 | 10

Februar 2013
| 25 | 20 | 15 | 12 | 10 | 05

April 2012
| 23 | 22 | 19 | 17 | 16 | 14 | 12 | 10 | 08 | 06 | 04 | 02 | 01

März 2012
| 30 | 27 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 14 | 13 | 12 | 11 | 08 | 06 | 05 | 04 | 03 | 01

Februar 2012
| 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 20 | 19 | 17 | 16 | 14 | 12 | 10 | 08 | 07 | 06 | 05 | 04 | 03 | 01

Jänner 2012
| 31 | 29 | 21
Nach einer Woche in einem Hostel von Auckland, und Auflügen in der Umgebung, ist dann die Entscheidung eines Verkehrsmittels zu wählen... Zur Auswahl standen: Bus oder Auto. Die Busreiseveranstalter bieten sehr flexible Busreisen mit beliebig vielen Stopps an. Hop on, Hop off, lautet da die Devise, und sie dauern für ganz Neuseeland ca. 3-4 Wochen im Minimum . Aber abgesehen davon, dass die Busreisen, wo nur die Fahrt inkludiert ist und sonst nichts, relativ teuer sind, ist man eben nur auf den Main-Touri-Strecken unterwegs, und man darf sein Köfferchen jeden Tag aus und einpacken oder jeden zweiten... falls man länger wo blieben will...

Mietet man sich ein Auto, ist man nicht nur wesentlich flexibler, man hat auch eine günstigere Möglichkeit zu übernachten, sei es im Auto, oder auf Campingplätzen, die es hier reichlich gibt.

Und da ich meine Campingsachen und meine Fischerangel dabei habe - war die Entscheidung fürs erste klar. Ein Auto muss her. Kaufen oder mieten, die nächste Frage. Auto kaufen und verkaufen kostet dich mindestens 2 Wochen Zeit, will man nicht jeden Kübel kaufen, oder sein Auto verschenken zum Schluss. Prinzipiell ist der Autokauf hier recht unkompliziert, auch das 'Anmelden' kostet nicht 200 euro wie bei uns, aber man zahlt hier relativ viel Straßenbenützungssteuer, ca. 250 Dollar für 6 Monate, und eine Autohaftpflicht verpflichtend gibt es hier auch nicht. Nur für Personenschäden, nicht aber für Blechschäden, was wiederum sehr teuer werden kann, wenn man die Kutsche eines Mercedes-Geländewagens rammt... Und wenn man eine KFZ-Haftpflichtversicherung abschließen will, dann wird das, so wie ich gelesen habe etwas komplizierter ohne festen Wohnsitz und auch teuer. Die sonstigen Gebühren fürs An-und Abmelden liegen glaube ich bei in Summe nicht mehr als 100 NZD. Und dann muss man auch noch die Übernachtungen rechnen, die man zum Kaufen und verkaufen braucht... Summa summarum ist es also nicht viel teuerer, sich ein billiges Mietauto zu leihen...

Naja, nach einigem studieren und abwägen, hab ich dann ein günstiges Auto für 30 NZD gemietet, für 31 Tage. Nachdem ich die hintere Sitzbank rauschgeschraubt habe, und sie bei dem Vermieter deponiert habe, kann ich nun auch ausgestreckt schlafen, was mir wichtig war...

Ein Hjundai wird also mein Wohnmobil fürs nächste Monat...

Dass ich das Auto vor der Übernahme etwas akribisch kontrolliert habe, waren die Vermieter nicht gewöhnt, und empfanden sie als Beleidigung, aber da ich das Auto für so lange miete, war mir das wurscht und ich hab mir Zeit genommen für meine persönliche Insepektion und hab auch alles fotografiert, um den Zustand des schon alten Autos zu dokumentieren...

Reisetage Titelverzeichnis
März 2013
| 23 | 15 | 10

Februar 2013
| 25 | 20 | 15 | 12 | 10 | 05

April 2012
| 23 | 22 | 19 | 17 | 16 | 14 | 12 | 10 | 08 | 06 | 04 | 02 | 01

März 2012
| 30 | 27 | 25 | 24 | 23 | 22 | 21 | 20 | 19 | 18 | 17 | 16 | 14 | 13 | 12 | 11 | 08 | 06 | 05 | 04 | 03 | 01

Februar 2012
| 28 | 27 | 26 | 25 | 24 | 23 | 22 | 20 | 19 | 17 | 16 | 14 | 12 | 10 | 08 | 07 | 06 | 05 | 04 | 03 | 01

Jänner 2012
| 31 | 29 | 21